Mobile Trends 2017

Die Mobilen Trends 2017 (©HANEKE Design) zeigen eine eindeutige Marschrichtung auf. Augmented Reality, Smart Home, Location Based Apps uvm. revolutionieren den Weltmarkt.

SeppsApps.com kann bereits Erfahrungen in fast allen genannten Sparten vorweisen. Beispielsweise verwendet unsere DictaCam GPS Daten, um die aktuelle Lokalisation der Aufnahme auf dem Bild darzustellen. Die App SketchMee ist im Bereich Augmented Reality angesiedelt und ein weiteres Projekt zum Thema Smart Home ist derzeit in Planung.

Wenn auch Sie eine App entwickeln lassen möchten, die in einen dieser Bereiche fällt, kontaktieren Sie uns bitte!


0 Kommentare

Kampf der Giganten

Apple vs. Samsung oder Apple App Store vs Google Play Store - Apple mischt in vielen Bereichen ganz vorne mit und das überaus erfolgreich! In diesem Artikel möchten wir einige Zahlen und Fakten was den Riesen betrifft darstellen und mit anderen Anbietern vergleichen.

 

Samsung und Apple verfolgen eine eine grundverschiedene Absatz- und Preispolitik. Während Samsung versucht den gesamten Markt bedienen zu können, setzt Apple gezielt auf das Premium-Segment.

 

Die dargestellten Umsatzzahlen zeigen sehr deutlich, dass Apple damit ins Schwarze trifft. Im Jahr 2016 konnte Apple nur durch den Verkauf von iPhone und iPad einen fast doppelt (!) so hohen Umsatz als Samsung mit all seinen Produkten gesamt erwirtschaften.

 

In der Grafik sind dabei noch nicht die Zahlen für 2017 enthalten, die den divergierenden Trend der beiden Riesen wahrscheinlich noch deutlicher werden lassen. Vor allem durch den Skandal der "Explosions-Smartphones" ist zu erwarten, dass sich dieser Unterschied noch viel deutlicher abzeichnen wird.

 

 

Diese Darstellung verdeutlicht die Aussage der oben beschriebenen Situation. Apple hat mit nur 3 "Neuvorstellungen" im Jahr 2016 fast doppelt so viel Umsatz gemacht wie Samsung mit stolzen 31 Neuvorstellungen 2016 (dabei sind die US-Versionen der Premium-Modelle von Samsung nicht mitgezählt worden)!

 

31 neue Smartphone Modelle allein im Jahr 2016? Das ist doch nicht möglich! Doch ist es, der Artikel von Michael Huch von ComputerBild zeigt die verschiedenen Modelle auf.

 

Hinzu kommt, dass Samsung deutlich höhere Herstellungkosten bei der Fertigung seiner Produkte hat als vergleichsweise Apple.

 

Während bei Apple die Herstellungskosten der verschiedenen iPhone Modelle sich um ein Kostenlevel von etwa 240 USD drehen, steigen bei Samsung die Materialkosten mit jeder Version an. So hat das Galaxy S7 in der Herstellung 2016 255 USD gekostet, während das S8 2017 bereits 308 USD kostet. Dabei ist der wesentliche Kostenfaktor das verwendete Material, die Fertigungskosten haben sich nicht wesentlich verändert.

 

 

 

Ein kleiner "Lichtblick" für Konkurrenten des Apple Konzerns sind die Absatzzahlen aus dem Jahr 2016. Diese sind erstmals auch beim iPhone ein wenig zurück gegangen. Das iPhone bringt Apple mehr als die Hälfte des gesamten Umsatzes ein.

 

Beim iPad zeichnet sich seit 2013 ein leichter Abwärtstrend ab, der bisher durch die steigenden Umsatzzahlen bei den iPhone Verkäufen mühelos ausgeglichen werden konnte.

0 Kommentare

Das iPhone ist 10!

 

 

 

Steve Jobs stellte am 09. Jänner 2007 das iPhone vor. Erst am 10.Juli 2008 wurde der Apple App Store veröffentlich, in dem bereits 500 Apps zum Download bereit standen. Im März 2017 hatte man als iPhone User die Wahl zwischen 2,2 Millionen verschiedenen Apps.

 

Apple gilt in vielen Bereichen als Vorreiter, ein iPhone als Prestigeobjekt.

Vergleicht man die Herstellungskosten eines iPhone mit den Verkaufspreisen, wird einem schnell klar, dass jedes gekaufte Gerät einen enormen Profit abwirft.  Dabei ist allerdings zu beachten, dass es sich in den Darstellungen einmal um ein iPhone 7 (128GB) und einmal um ein iPhone 7 (32GB) handelt. Die Preise sind also nicht direkt miteinander vergleichbar. Doch der derzeitige Verkaufspreis eines iPhone 7 (32GB) liegt in Österrich zwischen 526€ und 713€, je nachdem welche Farbe man gerne hätte.

Als 2007 das iPhone in Deutschland erhältlich war, kostete es 399€. Die Preissteigerung seither breträgt daher zwischen 132% und 179%!


0 Kommentare

Unsere neue App ist online!

Schnell, effizient und intuitiv dokumentieren...

... mit der DictaCam von SeppsApps.com


Die DictaCam ist ein einfaches und effektives Dokumentationstool. Nur 2 Klicks und schon ist Ihre Fotodokumentation fertig! So funktioniert´s:

    1. Foto machen

2. Text diktieren

 3. Speichern


 

Zusätzlich kann man noch weitere Infos (GPS Koordinaten, Wasserwaage, etc.) einblenden, und sofort auf Dropbox oder GoogleDrive hochladen. Uhrzeit/Datum, GPS Koordinaten und mehr können mit einem einfachen Klick an- oder abgewählt werden.

 

Zur DictaCam Website

 

In den ersten 10 Tagen kann die App  G R A T I S  in der Vollversion getestet werden! Gleich im Google Playstore runterladen und ausprobieren.

Spread the word


mehr lesen 0 Kommentare

Top Downloads aus dem Play Store

Wir Österreicher sind ein sehr kommunikatives Volk. Das lässt zumindest die folgende Statistik vermuten. Denn unter den 10 Download stärksten Apps im Google Play Store ranken sich Apps wie Whatsapp, Facebook Messenger, Snapchat ganz oben. Außerdem lieben wir das (online) schoppen. Diverse Apps (willhaben, Amazon Shopping etc.) sind mit unter den Top 10 der beliebtesten Apps.

Der Titel "Die beliebtesten Apps in Österreich" lässt beinahe falsche Rückschlüsse zu. Denn bei dieser Auflistung geht es nicht darum, welche Apps von uns Österreichern am häufigsten genutzt werden, sondern welche Apps am häufigsten herunter geladen werden.

 

Einen sehr guten Überblick darüber verschafft die folgende Grafik, denn darin werden die beliebtesten App-Kategorien im App-Store von Juli 2017 dargestellt. Das bedeutet, dass 25,08% der gesamten im App Store verfügbaren Apps der Spiele Kategorie angehören.

Interessanterweise hat es eine ähnliche Kategorisierung bereits im Mai 2016 gegeben. 230 Smartphone und Tablet User (15 bis 59 Jahre) wurden von MindMinutes, Momentaufnahmen-Studie, befragt. Das Ergebnis dieser Umfrage zeigt die folgende Grafik. 89% der Befragten gaben an, dass sie Messenger oder Telefonie Apps am Meisten nutzen. Als Grund wurde z.B. angegeben: "Weil ich Dinge teilen kann."

0 Kommentare

Entwicklungszeit einer App

Wir werden sehr oft von Kunden gefragt, wie lange die Entwicklung der App dauern wird. Eine genaue Abschätzung muss natürlich für jedes Projekt einzeln abgegeben werden. Aber es gibt bereits Erfarhungswerte in diesem Bereich.

 

Die Infografik zeigt das Ergebnis der Antworten von 100 iOS, Android und HTML5 Entwicklern auf die Frage:

"How long does it take to build an iOS or Android App?"

 

Der Durchschnitt ergab 18 Wochen für die Erstversion der App.

 

SeppsApps.com kann bei den bisherigen Projekten eine kürzere Zeitspanne vorweisen. Dabei ist auch zu bedenken, dass die erste Version einer App noch einige Fehler aufweisen kann, die durch intensives Testen identifiziert und anschließend behoben werden.

How Long Does it Take to Build an App?

From Visually

0 Kommentare

Einweihung Anzeigetafel SV Nitscha

Für den Sportverein Nitscha haben wir gemeinsam mit S.M.I.L.E electronic und Patrick Strasser die neue Anzeigetafel  per App steuerbar gemacht. Die Einweihung der Tafel haben wir natürlich live mitverfolgt.

 

Das (aller-) erste Spiel der Lions United um 15:00 Uhr  konnte mit einem 2:2 beendet werden. Das sehr junge Damen-Team des SV Nitscha hat im Mai 2017 zum ersten Mal trainiert und damit gegen den DFC St. Nikolai eine reife Leistung gezeigt!

 

Die Herren traten um 17:00 Uhr den Kampf gegen den SV Mühldorf an, der leider mit einem 0:2 für die Gäste beendet wurde.

 

Die Präsentation der Anzeigetafel war mehr als gelungen, denn unsere App hat sowohl Spieler als auch Zuschauer begeistert. Wir wünschen euch viel Freude und gute Spielstände für die Zukunft!

 

1 Kommentare

Unser erstes Video ist da!

Endlich ist es soweit - wir präsentieren voller Stolz unser Video "More than paper", in dem wir euch zeigen, was man mit unseren Flyern alles machen kann. Inspiriert wurden wir vom Buch Herzensmarken von Doria Pfob.

Viel Spaß beim Anschauen!

0 Kommentare

Pischelsdorfer Wirtschaftsmesse 25. - 28. Mai 2017

Da lacht der Sepp!

Unsere Rollups haben dem Wind getrotzt und viele Leute zu unserem Stand "gelockt".

Jede(r) der vorbei kam, wurde mit einem Flyer, Luftballon oder auch einem Glas Bier belohnt.

Wir freuen uns sehr, dass unser Stand so großen Zuspruch gefunden hat!

Jetzt geht´s mit neuen Kontakten, neuen Projekten und auch neuen Freunden ans Werk.

 

Vielen Dank an alle die dabei waren!

0 Kommentare

SeppsApps.com gewinnt bei der #Freunde Aktion von Rollupdruck24.at

Gerade erst online, und schon der erste Sieg! Wir freuen uns sehr, dass wir für die #Freunde Aktion von Rollupdruck24.at zum Gewinner für März 2017 gewählt worden sind!

Das Team von Rollupdruck24.at setzt mit seiner #Freunde Aktion ein besonderes Zeichen! Mit dieser Aktion möchte Rollupdruck24.at junge Unternehmern unterstützen, indem sie ein Rollup zu einem sensationellen Preis anbieten und sich dadurch mit dem Unternehmen vernetzen. Wir von SeppsApps.com konnten das Team von Rollupdruck24.at mit unserer Bewerbung überzeugen und freuen uns ganz besonders darüber, dass wir sogar ZWEI Rollups bekommen!

 

Ein rießengroßes Dankeschön an das Team von Rollupdruck24.at!

Wir freuen uns schon sehr auf eine gute Zusammenarbeit und unsere Rollups!

Alex und Sepp stehen mit Martin Seliger CEO von Rollupdruck24.at zwischen den druckfrischen Rollups, die sie bei der Freunde Aktion gewonnen haben.
0 Kommentare

Neu im Team - Alex

Erweiterung des Teams:

Seit 1. März 2017 ist Alexandra Schussnig (Alex) Teil des Teams von SeppsApps.com. Sie kümmert sich um Marketing, Social Media Präsenz, Apptests und Kundenbetreuung. Liebe Alex, schön, dass du an Bord bist!

Alexandra Schussnig

 

 

 

Alex über SeppsApps.com:

"Jeder Tag bringt neue Aufgaben mit sich - es macht mir richtig Spaß für SeppsApps.com zu arbeiten!

Die größten Pluspunkte sind, dass ich mir meine Arbeitszeit frei einteilen kann und meine Kollegen und ich ein junges, dynamisches, kreatives und interkulturelles Team darstellen."

0 Kommentare

App-Neuheit: Dicta-Cam

Logo DictaCam

Gerade haben wir eine neue App in Auftrag gegeben -  die Dicta-Cam!

 

Sie ist Kamera und Diktiergerät in einem. Diese praktische Kombination kann (und wird!!) den Arbeitsalltag vieler Berufsgruppen vereinfachen, die Kommentare zu gerade aufgenommenen Fotos hinterlassen wollen, wie Architekten oder Fotografen. 

Auch für den privaten Nutzer hat diese App viele Vorteile, da das Kommentieren und Versenden kommentierter Fotos dadurch noch einfacher wird.

 

Zusätzliches Feature: der diktierte Text wird mittels SpeechToText auch als Textfile abgespeichert und kann bei der Nachbearbeitung am PC direkt verwendet werden (z.B. um ihn in eine Dokumentation einzufügen).

 

0 Kommentare