So schützt du dich vor Fake-Apps

Apps gehören zu unserem Alltag wie das Ketchup zu Pommes.

Dabei gibt es so viele Möglichkeiten für Betrüger Personen auszuspionieren, Daten zu verschlüsseln uvm. Das Thema dieses Beitrages sind im Speziellen "Fake-Apps". Also Apps, die sich als bereits existierende Apps ausgeben und den Herausgebern  so den Zugang zu Daten öffnen. Wir möchten die User davor schützen und geben hier ein paar Tipps wie man Fake Apps erkennen kann.

 

Merkmale einer Fake-App

Berechtigungen

Viele Apps fragen nach dem Installieren nach Zugangsrechten bzw. -berechtigungen. Dabei MUSS es immer logisch sein, welche Berechtigung eine App benötigt. Wenn eine Taschenlampen App also Zugriff auf die Kamera braucht, weil damit das Kameralicht verbunden ist, ist das plausibel. Wenn die gleiche App jedoch Zugriff auf Kontakte oder den aktuellen Standort haben möchte, ist das absolut nicht nachvollziehbar.  Viele Fake-Apps gelangen so sehr einfach zu Daten, weil die User zu wenig darauf achten, ob die Berechtigungen die sie vergeben auch tatsächlich nötig sind.

 

App Icons

App-Nachbauten sind die wohl weit verbreiteste Möglichkeit User zu bekommen. Dabei werden die Originalen Apps sehr genau nachgemacht. Hier muss man sich besonders auf Details konzentrieren, denn die Icons der Fake-Apps ähneln den originalen Icons oft sehr. Um auf Nummer sicher zu gehen, empfiehlt es sich auf der Homepage des Anbieters umzushen. Meist gibt es direkt auf der Homepage einen Link zum Store, wo die originale App herunter geladen werden kann.

 

Store Eintrag und Rezensionen

Nachempfundene Apps haben aber nicht nur ein sehr ähnliches App Icon. Es wird außerdem versucht auch den Store Eintrag des Originals nachzuahmen. Viele Tipp- oder Rechtschreibfehler können auch darauf hinweisen, dass dieser Eintrag "gefälscht" ist. Zudem werden die Rezensionen oft zugekauft oder mit verschiedenen Accounts des Herausgebers bewertet. Wenn beispielsweise 9 von 10 Bewertungen eine sehr ähnliche Formulierung aufweisen, sollte man sich den gesamten Store Eintrag sehr genau ansehen.

Tipp: Vor allem die negativen Bewertungen werden am ehesten von echten Personen verfasst und können bereits wichtige Hinweise darauf enthalten, ob die App ein Fake ist oder nicht.

Und im Notfall?

Folgendes Vorgehen empfiehlt sich, sollte sich eine Fake-App am Smartphone eingeschlichen haben:

  1. Screenshot(s) der App machen
  2. App deinstallieren
  3. Handy auf Werkseinstellungen zurücksetzen (ACHTUNG: regelmäßige Datensicherung ist wichtig!)
  4. Passwörter von Apps, Webseiten etc. ändern - man weiß leider nie genau welche Daten genau betroffen sind

Tipp: Passwörter sollten NIE Standardpasswörter sein und es sollten auch nicht immer die gleichen Passwörter verwendet werden.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0